Coastal Boats

Die ersten Medaillen in Tokio stehen fest!

Nach der Verschiebung durch das schlechte Wetter fanden heute die ersten sechs Finale in Tokio statt!

Und was für welche! Ein Tag der Rekorde!

Vierer ohne Steuermann der Frauen

Beim Vierer ohne Steuermann der Frauen konnte sich Australien behaupten, holte Gold und stellte außerdem eine neue Olympische Bestzeit auf. Die Niederlande folgte mit Silber und Irland mit Bronze. Der irische Vierer stellte dabei einen weiteren Rekord auf, es war die erste irische Medaille bei einem olympischen Ruderwettbewerb der Frauen.

  1. Australien (6:15.37)
  2. Niederlande (6:15.71 +0.34)
  3. Irland (6:20.46 +5.09)

Vierer ohne Steuermann der Männer

Der Vierer ohne Steuermann der Männer wurde ebenfalls von Australien gewonnen, mit einer weiteren neuen Olympischen Bestzeit. Es folgen Rumänien und Italien auf den Plätzen zwei und drei.

  1. Australien (5:42.37)
  2. Rumänien (5:43.13 +0.37)
  3. Italien (5:43.60 +0.84)

Doppelzweier der Frauen

Ein weiterer Rekord wurde vom Rumänischen Doppelzweier der Frauen aufgestellt, die nicht nur Gold holten sondern auch gleich eine neuen Weltrekord aufstellten. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Neuseeland und die Niederlande.

  1. Rumänien (6:41.03)
  2. Neuseeland (6:44.82 +3.79)
  3. Niederlande (6:45.73 +4.70)

Doppelzweier der Männer

Gold beim Doppelzweier der Männer holte das französische Boot, gefolgt von den Niederlanden und China.

  1. Frankreich (6:00.33)
  2. Niederlande (6:00.53 +0.20)
  3. China (6:03.63 +3.30)

Doppelvierer der Frauen

Der Doppelvierer der Frauen konnte von China gewonnen werden, die dabei nicht nur eine Olympische neue Bestzeit sondern auch den neuen Weltrekord aufstellten – gefolgt von Polen und Australien.

  1. China (6:05.13)
  2. Polen (6:11.36 +6.23)
  3. Australien (6:12.08 +6.95)

Doppelvierer der Männer

Der Doppelvierer der Männer konnte vom niederländischen Boot gewonnen werden, ebenfalls mit einer neuen olympischen Bestzeit. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Großbritannien und Australien.

  1. Niederlande (5:32.03)
  2. Großbritannien (5:33.75 +1.72)
  3. Australien (5:33.97 +1.94)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.