Coastal Rowing POP UP Races

Diesen Beitrag teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on email

Was ist ein Coastal Rowing Pop up Race? Pop-up-Wettbewerbe, eine neue Initiative im niederländischen Küstenruderwettbewerb, bei dem Rennen auf offenem Wasser organisiert werden, die dem Küstenrudern entsprechen. Hier das Ergebnis unserer Recherche auf Facebook und dem Kommentar aus den Niederlanden vom Niederländischen Ruderverband. Die Übersetzung kommt von Tom.

Wollten Sie schon immer einen Wettkampf in einem Co1x Solo rudern?

Gute Nachrichten aus Holland! In diesem Jahr präsentiert eine Holländische Initiativegruppe wieder die ersten Pop-up-Küstenskiff-Wettbewerbe.

„Im Ausland tauchen immer mehr (internationale) Wettbewerbe im Bereich des Küstenruderns auf. Mit der Pop-up-Initiative können wir in den Niederlanden darauf reagieren“, berichtet das eigens dafür eingerichtete Organisationsteam, zu dem auch Nico Rienks und Mitchel Steenmann gehören. „So haben wir gemeinsam das Küstenrudern in den Niederlanden auf die Landkarte gebracht.“

Pop Up race in Mulden https://www.facebook.com/Coastalpopupraces/KNZ&RV Muiden.

 

Was ist ein Pop-up-Wettbewerb?

Das Küstenrudern gewinnt langsam aber sicher an Popularität und steht ganz oben auf der Agenda, um 2028 als olympische Disziplin zugelassen zu werden. Die rauen Bedingungen aus Wind, Wellen und Strömungen stellen die Teilnehmer vor eine sportliche Herausforderung. Diese Sport eignet sich hervorragend für das Konzept sogenannter Pop-up-Wettbewerbe. Ein Pop-up-Wettbewerb ist eine Wettbewerbsform, bei der die Ausschreibung kurz im Voraus bekannt gegeben wird und die Rennen an einem bisher unbekannten Ort stattfinden (mehr Infos).

„Im Moment übt in den Niederlanden noch eine relativ kleine Gruppe von Menschen diesen Zweig des Rudersports aus, wobei der Schwerpunkt derzeit hauptsächlich im Verband stattfindet und beim Co4X-Vierer liegt. Bei den Pop-up-Wettkämpfen legen wir den Schwerpunkt vorerst auf den Einer. Bei der Auswahl geeigneter Locations für einen Wettbewerb können wir auf die Erfahrung von erfahrenen Costal Ruderern zurückgreifen“, sagt Nico. „Und zum Glück haben wir Martijn Rom Colthoff in unserem Team. Martijn widmet sich seit Jahren dem Küstenrudern, sowohl als Ruderer als auch als Organisator. Als Initiator hat Martijn mich und einige Damen aus dem Project2020-Team des Ruderverbands SilVia mitgebracht, um dem Küstenrudern in den Niederlanden einen neuen Impuls zu geben. Die Wettbewerbe sind von der aktuellen Küstenwertung des Verbandes getrennt, werden einige Wochen im Voraus geschrieben und können überall in den Niederlanden stattfinden.“

Coastal Rowing Pop Up Race Standorte

Die Wettkämpfe werden wie beim Küstenrudern auf offenem Wasser ausgetragen. Am liebsten an Orten, wo noch nie ein Ruderrennen ausgetragen wurde. Das macht das Erlebnis zu etwas ganz Besonderem. Verbände, auch Nicht-Rudervereine, die einen solchen Wettbewerb mitorganisieren möchten, können sich an uns wenden.

Wie funktioniert es?

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Umstände musste man bei der Organisation von (Sport-)Events so flexibel wie möglich sein. Dazu passt das Prinzip der Pop-up-Gewinnspiele. Datum und Ort werden etwa vier Wochen im Voraus festgelegt und die Registrierung wird unter www.enrollments.knrb.nl eröffnet. Darüber hinaus ist das Anmeldeverfahren das gleiche wie bei jedem anderen Ruderwettbewerb. Diese Einrichtung ermöglicht es, in letzter Minute zu wechseln und die zu diesem Zeitpunkt geltenden Vorschriften einzuhalten. Das bedeutet, dass im Wettkampfkalender keine Termine im Voraus festgelegt sind. Behalten Sie also die offiziellen Kanäle im Auge, um über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben. Mehr infos oder Anmeldungen findet Ihr auf Facebook Coastalpopupraces oder beim KNRB

Pop Up Races in Holland
Coastal Rowing Pop Up Races , Credit: https://www.facebook.com/Coastalpopupraces/

 

An Renntagen gibt es maximal 20 Boote pro Lauf. Die Laufwertung erfolgt nach Alter und Anzahl der Anmeldungen. Seien Sie also rechtzeitig da!

Ich habe kein Boot, kann ich trotzdem teilnehmen?
Kein Problem! Teilnehmer und Anbieter von Küstenbooten stellen ihre Ausrüstung für diese Wettbewerbe gerne gegen einen Beitrag zu den Transportkosten zur Verfügung. So können wir sicherstellen, dass jeder die Möglichkeit hat, sich zu beteiligen.

„Sehen Sie es als ideale Gelegenheit, sich mit dieser neuen Rudervariante vertraut zu machen“, sagt Nico. „Es ist keine große Vorabinvestition erforderlich, nur Rudererfahrung. „Auf diese Weise können wir dafür sorgen, dass das Küstenrudern in den Niederlanden auf dem Vormarsch ist und wir als Ruderland auch international an dieser Disziplin teilnehmen können. Aufgrund der COVID-19-Situation wird es in diesem Jahr nicht möglich sein, ein vollständiges Programm zu präsentieren, aber das Konzept des Pop-up bietet sicherlich eine Perspektive. Wie im vergangenen Juli während eines Pilotprojekts in Vinkeveen gezeigt wurde. Trotz der Umstände haben wir es geschafft, eine tolle Veranstaltung zu organisieren. Schauen wir uns die Möglichkeiten an, dies dieses Jahr wieder zu tun.”

Anzeige

Diesen Beitrag teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on email

Abonnieren sie unseren Newsletter für weitere interessante Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte sie auch interessieren

Coastal Rowing Praxis Seminar

Ende April war es endlich soweit! Rowing in Europe startete mit dem neu gestalteten Coastal Rowing Praxis Seminar. Der eintägige Workshop vom vergangenen Wochenende hat

Weiterlesen »