Coastal Boats

Coastal Rowing in Los Angeles 2028?

Es gibt mehr und mehr Hinweise darauf, dass Coastal Rowing Disziplin der Olympischen Spiele in Los Angeles 2028 wird. Es würde dabei das Leichtgewichtsrudern in den Olympischen Wettbewerben ersetzen. World Rowing Präsident Jean-Christophe Rolland ist optimistisch, dass Coastal Rowing in Los Angeles 2028 olympisch wird!

Coastal Rowing verursacht keine extra Kosten

Das IOC ersetzt seit 2017 nach und nach die Leichtgewichtswettbewerbe und versucht dabei aber auch den Prinzipien der Gender-Equality und Wirtschaftlichkeit Folge zu leisten. Coastal Rowing kann dabei beidem gerecht werden, insbesondere durch eine Mitnutzung der Segelvenues fallen kaum weitere Kosten an.

Das IOC hat nach einem Vorstandsmeeting kürzlich auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass der Vorschlag von World Rowing Coastal Rowing olympisch werden zu lassen, auf einer soliden Grundlage steht und bei zukünftigen Spielen berücksichtigt werden sollte!

Leichtgewichtsrudern doch nochmal in Paris dabei!

Leichtgewichtsrudern sollte eigentlich in Tokyo ein letztes Mal stattfinden, aber durch die pandemiebedingte, veränderte Kostenstruktur war es noch nicht möglich Coastal Rowing in die Spiele von Paris zu integrieren (Das Pariser Budget musste etwa 350 Millionen Euro Einsparungen hinnehmen). Daher bekommen die Leichtgewichtsruderer nun in Paris einen gebührenden Abschluss.

Für Los Angeles sieht es aber erstmal positiv aus. Gerade die Lage von Los Angeles direkt am Pazifik lässt Coastal Rowing als einfache Alternative erscheinen.

Wir dürfen weiterhin gespannt sein!

Wir halten euch natürlich über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden!

Zum Originalartikel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.