Karl Schulze qualifiziert sich an Flensburger Regatta für die WM

Diesen Beitrag teilen

Von Astrid Hofmann von den Dresdner Neusten Nachrichten schreibt: “Der Dresdner Ruder-Olympiasieger Karl Schulze wird bei der Weltmeisterschaft im Küstenrudern Mitte Oktober in Saundersfoot (Wales) starten. Am vergangenen Wochenende gewann der 34-Jährige die entscheidende Qualifikations-Regatta im Sprint in Flensburg. Damit bleibt der Elbestädter, der 2012 und 2016 Olympia-Gold gewann, bei seinem Ausflug zum Coastal Rowing ungeschlagen. Denn bereits die beiden vorangegangenen Wettkämpfe in Bremerhaven und Stralsund entschied der Ex-Weltmeister für sich. „Es waren Top-Bedingungen, allerdings nur mit wenigen Wellen. So fehlten eigentlich die typischen Küstenrudern-Zutaten“, meinte Schulze lachend. Insgesamt waren es diesmal zwölf Starter.

An der Förde wieder in guter Form: Karl Schulze qualifiziert sich für die WM

Karl Schulze qualifiziert sich
Karl Schulze qualifiziert sich für die WM. Auf dem Podest v. L.: Meiko B. Remmers, Karl Schulze und Alexander Gross
„Es gab Vorläufe und zwei Finalrennen. Ich konnte alle drei Rennen gewinnen und habe mir damit das WM-Ticket gesichert“, freute sich der Elbestädter, der zwei Wochen nach der WM in Wales auch noch bei der EM in San Sebastian (Spanien) starten wird. „Ich werde jetzt mit meinem Trainer Tim Grohmann besprechen, wie wir das Training in den nächsten Wochen gestalten“, so Schulze.”

Tolles Event in Flensburg

Karl Schulze qualifiziert sich
Filippi / Die Ruderwerkstatt und Coastal Boats stellten den professionellen Bootspark im Co4x
Die Regattaorganisation unter der Leitung von Lukas Fehre hat den hohen Ausrichterstandard des letzten Jahres bestätigt. Professionell und mit nordischem Charme wurde die Organisation zur Freude aller ausgetragen. Flensburg hat sich damit ein weiteres mal dem DRV angeboten, Ausrichter für nationale Wettbewerbe zu sein.
Coastal Community wächst weiter
Die Coastal Community in Deutschland wächst weiter an. Nach Aussagen des Veranstalters waren über 120 Sportler gemeldet. Und das nicht nur aus dem hohen Norden. Mit Ruderern aus Ulm, Marbach, Nürtingen oder auch Wiesbaden (andere Regatten) ist das Coastal Rowing Fieber auch in Süddeutschland angekommen. Eine schöne Entwicklung.
Karl Schulze qualifiziert sich
Till Andresen breitet sich auf den Start des Co2x vor.
Anzeige

Diesen Beitrag teilen

Abonnieren sie unseren Newsletter für weitere interessante Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte sie auch interessieren

Deutschland bei der Coastal-WM

Judith Garbe vom Deutsche Ruderverband DRV gibt folgende Pressemeldung heraus und gibt Informationen zum Team Deutschland bei der Coastal WM: 31 deutsche Starterinnen und Starter

Weiterlesen »
Coastal Rowing Schweiz

Schweizer Meisterschaften am Genfer See

Eine weitere Rudernation steigt offiziell mit nationalen Meisterschaften in das Küstenrudern ein. Der Schweizer Ruderverband (Swissrowing) veranstaltet in Zusammenarbeit mit Leman sur Mer am Genfer

Weiterlesen »