Coastal Boats

Coastal Rowing Olympic Games Tokio

Coastal Rowing wohl erst in 2028 olympisch- in Los Angeles

Das IOC hat entschieden- Küstenrudern wird nicht olympisch. Jedenfalls nicht für die Spiele in Paris. Nun heisst es wieder  – warten auf Los Angeles 2028
Letzte Nacht erhielten wir von Coastal Boats.eu diese Pressemitteilung von World Rowing, in der World Rowing den Eingang der Entscheidung des IOC-Vorstands über den World Rowing-Vorschlag bestätigt.
Die Entscheidung wird verschoben und der IOC-Vorstand wird für die Los Angeles Games 2028 entscheiden. Stattdessen werden die Rudersportler im Jahr 2024 von 526 auf 502 Athleten reduziert.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.olympic.org/news/gender-equality-and-youth-at-the-heart-of-the-paris-2024-olympic-sports-programme

Auf der World Rowing Website finden Sie folgende Aussagen die wir übersetzt haben.

„…..Das IOC hat diesen Text heute Abend an World Rowing übermittelt:

„Es sei darauf hingewiesen, dass der IOC-Vorstand den Antrag von World Rowing auf Änderung des Veranstaltungsprogramms für Paris 2024 geprüft hat, um die neue Disziplin des Küstenruderns als Ersatz für die Leichtgewicht-Ruderveranstaltungen aufzunehmen.
Der IOC-Vorstand lobte das starke Argument von World Rowing für den Mehrwert dieser Disziplin für das olympische Programm, die flexible Anpassung an die meisten Küsten- und Freiwassergebiete und die Schaffung einer neuen zugänglichen Entwicklungsmöglichkeit für Insel- und Küstenstaaten auf der ganzen Welt. Diese starken Argumente waren in der Tat die Grundlage für die erfolgreiche Einführung in die Olympischen Jugendspiele Dakar 2026.

Covid und die Olympischen Spiele in Paris

Angesichts der Auswirkungen der COVID19-Pandemie und der Notwendigkeit, die Kosten und die Komplexität für Paris 2024 zu senken, die vom IOC-Exekutivrat ausdrücklich hervorgehoben wurden, gelangte die Kommission jedoch zu dem Schluss, dass in keiner Sportart neue Disziplinen hinzugefügt werden könnten. Daher schlug die Kommission für Paris 2024 vor, das bestehende Ruderprogramm mit 14 Veranstaltungen fortzusetzen.
In Anbetracht von Los Angeles 2028 betonten die Kommission für das olympische Programm und das IOC-Exekutivdirektorium, wie die Strandnatur der Küstenruderveranstaltungen sehr gut zur Vision und Veranstaltungsortlandschaft von Los Angeles und gemäß der Definition des LA2028-Sports passen könnte Das Programm, das 2021 fällig ist, freut sich darauf, die Aufnahme von Coastal Rowing in das Veranstaltungsprogramm für Los Angeles 2028 positiv zu bewerten. „

Darüber hinaus soll die Ruderquote um 24 Positionen von 526 auf 502 Athleten reduziert werden.

Enttäuschung für Küstenruderer

Der FISA-Weltpräsident Jean-Christophe Rolland sagte dazu: „Dies sind natürlich enttäuschende Neuigkeiten für alle, die davon überzeugt sind, dass Küstenrudern ein klarer Mehrwert für die Olympischen Spiele und den Sport im Allgemeinen ist. In den letzten neun Monaten wurde jedoch deutlich, dass das Organisationskomitee der Olympischen Spiele 2024 in Paris keine Toleranz innerhalb des Haushalts und der Personalbereiche aufwies und dass neue Kosten oder zusätzliche organisatorische Anforderungen in Frage gestellt würden. Wir verstehen auch, dass der Virus Frankreich sehr massive getroffen hat. In menschlicher und wirtschaftlicher Hinsicht. “

„World Rowing versteht auch die Herausforderung der Quote für alle Sportarten und weiß zu schätzen, dass es zusammen mit zehn anderen Sportarten die Konsequenzen der Entscheidung tragen musste, die vier Sportarten in die Bestimmungen der Olympischen Charta aufzunehmen, dh 10’500 Athleten . …. “

„Die gute Nachricht hier ist, dass die Leichtgewichte noch eine Olympiade bekommen und dass die Anzahl der Veranstaltungen nicht reduziert wurde. Leichtes Rudern ist eine äußerst beliebte Kategorie unseres Sports und hoffentlich eine gute Nachricht für die Community für Leichtgewichtsrudern auf der ganzen Welt. „

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.