Coastal Boats

Coastal Rowing und Sicherheit auf dem Wasser

 

Sicherheit beim Küstenrudern

Sicherheits-Equipment beim Küstenrudern
Coastal Rowing und Sicherheit

Küstenbedingungen sind unberechenbar. Das macht Spass, aber es kann auch gefählich sein.

 

Coastal Rowing und Sicherheit. Machen Sie den Check:

Hier eine Übersicht was Coastal Ruderer beachten sollten:

  • Mitnehmen: Triller-Pfeife  für jeden Ruderer im Notfall
  • PFD (Personal Flotation Device) oder Schwimmweste für jeden Ruderer. Steuermann MUSS das PFD immer tragen.
  •  mindestens 2 Telefone  in wasserdichtem Gehäuse und / oder Seefunkgerät. Speichert die Seenot Rettungsnummer vorher ab.
  • 8-10m schwimmende Bugleine, sicher am Boot befestigt.

Sicherheitsregeln beim Coastal Rowing

Kennen Sie die Sicherheitsregeln?

Das Rudern an der Küste und im offenen Wasser bringt von Natur aus gefährliche Bedingungen. Wind, Wellen, Hindernisse und kaltes Wasser. Crews, die in der Bucht nahe der Küste rudern, müssen strenger Sicherheitsstandards einhalten, als sie bei Flüssen oder Seen üblich sind. Im Kenterfall gilt:

  • Im Kenterfall:  Bleib bei deinem Boot
  • Wissen Sie, wie man sich selbst rettet und wieder ins Boot steigt? 
  • Tragen Sie eine Pfeife 
  • Vermeiden Sie es, zwischen ein Boot, Frachter oder Hindernis und eine brechenden Welle zu geraten.
  • Bleiben Sie auf der Wellenseite des Bootes, und nicht zwischen Welle und Boot.
  • Die gleiche Logik gilt für Ruderer in der Nähe eines Piers oder Steinen, Fischreusen etc. Bleiben Sie nach Möglichkeit auf der Buchtseite des Bootes, um nicht zwischen Boot und Hindernis eingeklemmt zu werden.
  • Halten Sie eine der Bootsspitzen, das Heck oder den Bug in die Wellen oder den Wind (je nachdem, welcher stärker ist).
  • Head Count: immer wieder Köpfe zählen. 
  • Bleibt immer alle zusammen. Die Besatzung sollte in einer Gruppe bleiben und das Boot, die PFDs und die Ruder als Schwimmhilfen verwenden.
  • Niemand sollte niemals die Gruppe, das Boot verlassen, bis er an Land oder am Rettungsboot ist.
  • Erst bei Bodenkontakt können Sie sich mit dem Boot in Richtung Ufer bewegen.
  • Dies sollte jedoch nur als Gruppe erfolgen. Verwenden Sie das Buddy-System. Verteilen Sie die Besatzung gleichmäßig am Boot.
  • Bei kaltem Wasser: Ruderer sollten so viel Körpermasse aus dem Wasser heben und aufs Boot legen.  Das spart Kraft und schützt vor Unterkühlung
  • Auf keinen Fall: Versuchen Sie nicht, an Land zu schwimmen. Die visuelle Wahrnehmung auf dem Wasser verändert sich dramatisch und die Entfernung zum Ufer (oder zu einem Objekt wie einem anderen Boot) scheint viel näher zu sein als es wirklich ist. Warten Sie auf die Ankunft des Rettungsstarts, es sei denn, die Besatzung kann den Boden berühren und sicher ans Ufer waten.
Coastal Rowing und Sicherheit: Secumar VIVO 100 – Gute und leichte PFD

„Mann über Board – was nun?

Wenn Besatzungsmitglieder über Bord gehen, müssen alle Besatzungen die folgenden Sicherheitsregeln kennen und befolgen:

Pfeiffen und Aufmerksamkeit:

Wenn ein Besatzungsmitglied aus einem Boot fällt, sollte einer der verbleibenden Ruderer oder ein Crewmitglied pfeifen, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. 

Aktion des Steuermanns:
Der Steuermann gibt den Befehl, Ruder Halt, easy oar. Er gibt Anweisung in Richtung der gekenterten Person zu rudern. Nur Sitzplatz  1-3 rudern. Wenn nahe genug:

Der Schlagmann/Frau (Nr. 4)  löst seinen Skull und reicht es  dem Gekenterten.

Wenn möglich, sollte der Ruderer über Bord wieder in das Boot einsteigen. Verschiedene Versionen: 
Der Steuermann ergreift die Person oder lässt sie sich am Ausleger hochziehen. Gleichgewicht balancieren.

Erste Hilfe? Ein anderer Ruderer muss möglicherweise ins Wasser, um Erste Hilfe zu leisten. Im Allgemeinen sollte dies die Person sein, die vor oder hinter dem Ruderer saß und sich jetzt im Wasser befindet. Der gekenterte hat dann mehr Platz und Auswahl beim Einstieg.

Ist ein Steg in der  Nähe, versuchen Sie nicht, die Person an Bord zu bringen. Sind Safety oder Coachboote in der Nähe: Lassen Sie den Gekenterten dort einsteigen.

Credit FISA: Sicherheit beim Coastal Rowing

C

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.